Peter Loskill

Mechanische Eigenschaften von Biofilmen und einzelnen Bakterien



Wiss. Werdegang:

2003 Abitur
2004 Studium der Physik  und Mathematik an der Universität des Saarlandes
2006 Vordiplom Physik
Vordiplom Mathematik
2008-
2009
Diplomarbeit: "Einfluss langreichweitiger Van der Waals-Wechselwirkungen auf die Adhäsion von Bakterien - Eine AFM Studie", Universität des Saarlandes
2009-
2012
Promotion zu Mechanische Eigenschaften von Biofilmen und einzelnen Bakterien, Universität des Saarlandes

      


Ein Großteil des Lebenszyklus von Bakterien spielt sich in einer stationären Phase ab, in der Bakterien an Oberflächen adhärieren und komplexe Gemeinschaftsstrukturen bilden, besser bekannt als bakterielle Biofilme. Diese können einerseits nützlich sein, z. B. in Biofilmreaktoren zur Abwasserreinigung, andererseits aber auch schädlich, z. B. auf Implantaten im menschlichen Körper.
Das Verhindern bzw. die Kontrolle der Filmbildung bei Bakterien ist deshalb eine große Herausforderung für die Wissenschaft.

Wichtige Parameter bei der Bildung von Biofilmen sind u. a. deren mechanische Eigenschaften. Die Charakterisierung dieser Eigenschaften ist das übergeordnete Ziel unserer Arbeit. Im Speziellen betrachten wir die Adhäsion von Bakterien und bakteriellen Konsortien sowie die Verteilung mechanischer Kräfte in Biofilmen und deren Auswirkungen auf einzelne Bakterien.

In enger Kollaboration mit dem "Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene" in Homburg kombinieren wir physikalische Messmethoden, wie Rasterkraftmikroskopie und optische Mikrokopie, mit biologischen Präparations- und Manipulationsmethoden.

Publikationsliste: